Klaus Nüchtern über „Lawn of Love“:

„Einen Mittelweg, der deswegen aber keineswegs middle of the road endet, beschreitet das sich als „Bandkollektiv“ verstehende Wiener Quintett Memplex. Ihr zweites, ebenso dichtes wie abwechslungsreiches Album „Lawn of Love“ (Listen Closely“, zu dem alle Musiker – Mario Rom (tp), Werner Zangerle (ts), Philipp Jagschitz (p), Walter Singer (b) und Niki Dolp (dr) – Kompositionen beigesteuert haben, ist ein schönes Beispiel dafür, wie sich spröder Eigensinn und poetischer Schmelz stimmig verbinden lassen.“ – Klaus Nüchtern

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.